Hydrolate

Schon seit uralten Zeiten ist die Anwendung des Rosenwassers bekannt. Die entzündungshemmenden und hautpflegenden Eigenschaften des Rosenhydrolats waren damals längst bekannt. Gegenwärtig erlebt die Verwendung von Pflanzenwässern eine Renaissance. Sie sind mittlerweile sehr beliebt, besonders das wohlduftende Rosenhydrolat. Kein Wunder, denn die Wirkweisen des Rosenblütenwassers...

1 Hand voll frische Duftrosenblätter (z.B. Rose de Resht oder andere Damacenerrosen) 1 Handvoll Basilikumblätter 1 Knoblauchzehe Parmesan oder Pecorino oder würzigen Bergkäse reiben 1 Eßl. gehackte Nüsse: z. B. Walnüsse, Mandeln oder Pinienkerne Olivenöl 2 Teel. Rosenhydrolat/Rosenwasser Rosensalz und Rosenpfeffer Von den Rosenblütenblättern den weißen Blattansatz entfernen. Rosenblütenblätter und Basilikum fein hacken....

Seit dem 14. Jh. ist die Erzengelwurz, die Angelika archangelika in jedem Klostergärten zu finden. 1753 beschrieb sie Carl von Linné in Species Plantanum. Im Mittelalter war sie das wichtigste Vorbeugemittel gegen Ansteckung vor Infektionen, insbesondere. bei Pestgefahr. Die Wurzel war Bestandteil einiger Elixiere, Liköre...