Ringelblumenöl, ein gutes Mazerat für die Aromatherapie und Aromapflege

Ringelblumenöl, ein gutes Mazerat für die Aromatherapie und Aromapflege

Heute kann man sich die Sonnenuntergangsstimmung selbst vorstellen und zwar mit der Ringelblume – Calendula officinalis.

Die Ringelblume ist eine Sonnenpflanze per excellence und beglückt uns mit ihren Blüten vom Juni bis in den Oktober hinein. Sie ist eine der bekanntesten Heilpflanzen. Diese heilkräftige Pflanze enthält ätherische Öle, Saponine, Schleimstoffe, Flavonoide und Carotinoide. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist das alpha-Cadinol, ein Sesquiterpinol. Dieses wirkt besonders  pilz- und entzündungshemmend sowie leberschützend.

Sie wird zur Herstellung von Ringelblumenöl d.h. “Ringelblumenölmazerat” (Kaltauszug) verwendet. Mazerate sind fette Pflanzenöle, in die die Heilpflanzen viele Wirkstoffe übertragen, hier z.B. die Ringelblume. Somit erhält man ein Produkt mit den Wirkstoffen von dem fetten Öl plus die der Heilpflanze. Das Ringelblumenöl können wir sehr gut in der Aromatherapie und in der Aromapflege als Basisöl, aber auch in Salben und Cremes einsetzen.

Ringelblumenblumenblüte gefüllt

Ringelblumenblumenblüte gefüllt

Die Ringelblume, auch Sonnenbraut oder Goldblume genannt, ist eine Heilpflanze, die als Wundheilmittel bekannt ist. Sie kann abschwellend, antibakteriell, entzündungshemmend und zusammenziehend wirken und wird entweder als Ringelblumenöl direkt bei vielen wie z.B. Hautproblemen, Juckreiz, Wunden, wunden Babypopos, Sonnenbrand, Verbrennungen, Muskel -und Gelenkbeschwerden, Verstauchungen und Zerrungen angewendet oder für Balsame, Cremes ect… verwendet.

Das Ringelblumenöl kann man für sich selbst leicht herstellen: Orange Ringelblumen an einem sonnigen Vormittag sammeln, Blütenblätter abzupfen (ich nehme nur die Blütenblätter, manche nehmen auch die ganzen Blütenköpfchen)

Ringelblumenöl angesetzt mit Ringelblumenblütenblättern in Mandel- und Sonnenblumenöl

Ringelblumenöl angesetzt mit Ringelblumenblütenblättern

Ringelblumenöl angesetzt mit Blütenköpfen der Ringelblume

Ringelblumenöl angesetzt mit Blütenköpfen

und in ein sauberes z.B. Weckglas füllen und ein gutes fettes Pflanzenöl z. B. Mandel-, Oliven- oder Sonnenblumenöl aus kontrolliert biologischem Anbau in das Glas dazugeben, bis die Blüten bedeckt sind.
Bei Zimmertemperatur ca. 4 Wochen ausziehen lassen (nicht in die Sonne stellen). Jetzt heißt es täglich umrühren, damit die Blütenblätter immer mit Öl bedeckt sind, sonst besteht Schimmelgefahr! Es können auch getrocknete Blüten zur Mazeration verwendet werden, die schimmeln nicht so schnellNun wird es abgefiltert,

abgefiltertes Ringelblumenöl

abgefiltertes Ringelblumenöl

in braune Glasflaschen abgefüllt, korrekt mit Namen, Inhalt und Datum beschriftet und kühl und dunkel gelagert!
Die Blütenblätter kann man auch essen und wunderbar in der Aromaküche verwenden z.B. im Salat, zur Deko überm Gemüse oder auf Nachspeisen.

Aromaküche: Salat mit Blütenblättern und Aromawürzöl

Aromaküche:                                                         Salat mit Blüten und Aromawürzöl

Rezeptur Pflegeöl für trockene, gereizte Haut besonders im Winter

Ätherische Öle
2 Tropfen Rosengeranie
2 Tropfen Benzoe siam
4 Tropfen Bergamottminze in ein 50ml Fläschchen tropfen, mischen und
50 ml Ringelblumenöl dazugeben, vorsichtig schütteln.
Am besten vor der Anwendung die Haut mit einem Hydrolat  anfeuchten und mit dem Öl einreiben und pflegen.

Ringelblumenöl ist enthalten im Aromapflege-Öl Nr.10 Hautwohl, einem Pflegöl zur Pflege der betroffenen Bereiche wie z.B. Bauchfalten, unter der Brust, in den Leisten; zur begleitende Pflege z.B. bei Juckreiz, Haut- und Fußpilz; zur Intimpflege. Es wirkt  sehr hautpflegend, hautregenerierend und revitalisierend.

siehe: Aromapflege-Öl Nr.10 Hautwohl Jophiel Aromaöle

Ringelblumenöl ist enthalten im Aromapflege-Öl Nr.17 Kopfhautöl – Haarwohl, einem Pflegeöl zur Pflege von Kopfhaut und Haar zur wohltuenden Einreibung oder sanften Massage der Kopfhaut. Zur Haarpflege die Hände mit dem Aromapflege-Öl Nr.17 benetzen und ins Haar einkneten – möglichst abends auftragen über Nacht einwirken lassen und evtl. morgens Haare waschen z.B. bei beanspruchter, juckender Kopfhaut, Schuppen und strapaziertem Haar

siehe: Aromapflege-Öl Nr.17 Kopfhautöl – Haarwohl

keine Kommentare

Sorry, die Kommentarfunktion ist aktuell geschlossen.